Pflegefehler

Auf dem Fachgebiet Pflege- und Pflegeberatung im Gesundheitswesen biete ich Ihnen als  personenzertifizierte Sachverständige gemäß DIN EN ISO/IEC 17024:2012  Pflegegutachten  zur Aufklärung von groben Pflegefehlern an

Pflegefehler in der Grundpflege werden laut Leitfaden für die Zusammenarbeit zwischen Krankenkassen, Pflegekassen und Medizinische Dienst der Krankenkasse bei drittverursachten Gesundheitsschäden, insbesondere bei Behandlungsfehlern und groben Pflegefehlern gesehen in:

  • Verstößen gegen „Pflegestandards“, in der Behandlungspflege
  • Verstößen gegen die ärztlichen Anordnungen bzw. deren unsachgemäßer Ausführung z.B. wenn Versorgung Wunden versorgt werden

Pflegestandards die eingehalten werden müssen können sich aus allgemein anerkannter Anwendung, aber auch aus allgemein oder konkret, individuell formulierten Standards ergeben.

Für die Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen wegen Behandlungsfehlern ist bei weitem von größter Bedeutung die Regelung von § 630h Abs. 5 BGB, der grobe Behandlungsfehler, der eine Kausalitätsvermutung (haftungsbegründende Kausalität) enthält:

„Liegt ein grober Behandlungsfehler vor und ist dieser grundsätzlich geeignet, eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit der tatsächlich eingetretenen Art herbeizuführen, wird vermutet, dass der Behandlungsfehler für diese Verletzung ursächlich war. Dies gilt auch dann, wenn es der Behandelnde unterlassen hat, einen medizinisch gebotenen Befund rechtzeitig zu erheben oder zu sichern, soweit der Befund mit hinreichender Wahrscheinlichkeit ein Ergebnis erbracht hätte, das Anlass zu weiteren Maßnahmen gegeben hätte, und wenn das Unterlassen solcher Maßnahmen grob fehlerhaft gewesen wäre.“

Die Dokumentation geplanter und ausgeführter Pflegehandlungen ist immens wichtig

Stärker als auf dem Gebiet der  Behandlungsfehler lassen sich die Pflegefehler auf wenige, immer wieder auftretende Grundprobleme reduzieren. Diese machen  über 90% der praktischen Fälle aus.

Es sind dies

  • Dekubitalgeschwüre,
  • Dehydration (Austrocknung,Exsikkose),
  • Mangelernährung,
  • Kontrakturen (Funktions- und Bewegungseinschränkung von Gelenken)  und deren falsche Versorgung einhergehend mit chronischen Wunden

Ich berücksichtige bei der Aufklärung des Sachverhalts  neueste pflegewissenschaftliche Erkenntnisse und  Expertenstandards ,  Medizinisch-pflegerische Grundlagen und Prophylaxe und Therapie.

Rufen Sie  mich an 040/55583007 oder schicken Sie mir eine

Email